Linux

KVM – Virtuelle Konsole

Veröffentlicht

Eine Nicht-VNC-Konsole in einer KVM-virtualisierten Maschine einzurichten ist ein Kinderspiel…

 

Standardmäßig legt Ubuntu 10.4 (lucid) schon ein Konsolendevice mit als pty-Device an. Dieses ist lediglich in der VM noch als serielle Konsole zu verdrahten.

Dazu genügt ein simples Upstart-Skript in der VM:

# ttyS0 - getty # # This service maintains a getty on ttyS0 from the point the system is # started until it is shut down again.  start on stopped rc RUNLEVEL=[2345] stop on runlevel [!2345]  respawn exec /sbin/getty -L 38400 ttyS0 vt102

Danach kann auf die Konsole via

virsh console  

zugegriffen werden.

Schreibe einen Kommentar