Linux

Virtuelle Platte online in VM einfügen

Veröffentlicht

Ich dachte bisher das geht gar nicht, aber siehe da. Natürlich lässt sich in eine VM unter KVM/libvirt eine virtuelle Platte online einbauen – cool.

 

Das Wesentliche habe ich hier herausgelesen: http://serverfault.com/questions/453456/adding-virtio-block-devices-at-runtime-in-libvirt-kvm

 

In der Ubuntu-VM habe ich das Modul acpiphp geladen:

modprobe acpiphp

Auf dem Host habe ich dann eine Beschreibungsdatei für die virtuelle Platte vorbereitet mit dem Inhalt, wie er auch in der virtuellen Maschine definiert wäre:

echo <<EOF > disk.xml
<disk type='block' device='disk'>
<driver name='qemu' type='raw'/>
<source dev='/dev/disk/by-path/ip-10.0.0.1:3260-iscsi-iqn.2014-11.storage:samba-lun-4'/>
 <target dev='vdd' bus='virtio'/>
</disk>
EOF

Danach wird die Platte am Host direkt eingebunden:

virsh attach-device NAME_DER_VM disk.xml --persistent

Das –persistent sorgt dafür, dass die VM sich beim Ausschalten „merkt“, dass die Platte „angeschlossen“ ist.

Voila.

Schreibe einen Kommentar